Bauen und Wohnen, Haus und Garten, Renovieren und Modernisieren

Wenn das Wasser raus muss, leisten Pumpen immer gute Dienste

(TRD) Starkregen oder überlaufende Abwasserkanäle können jederzeit und überall zu überfluteten Kellern führen. Die Feuerwehr kann dann leider nicht allen Betroffenen gleichzeitig helfen. Schnelle Hilfe ist dann gefragt, denn je kürzer das Wasser im Keller verbleibt, desto geringer fallen die Folgeschäden aus.

Hochwasser Pentair Jung Pumpen

Schließlich möchte man auf alle Katastrophen in Haus, Hof und Garten gut vorbereitet sein. Fotos: Pentair Jung Pumpen/TRD

Rettungspumpe im Einsatz

Als Retter in der Not hat sich die Erste-Hilfe-Flutbox aus dem Hause Jung-Pumpen nach Fernsehberichten im Hochwassereinsatz bewährt. Das Flutbox Set, bestehend aus einer leistungsstarken 500 Watt-Tauchpumpe mit Netzanschluss, einem 12 Meter langen Feuerwehrschlauch sowie der Box selbst, ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Der Schlauch kann fünfmal mehr Wasser als ein herkömmlicher Gartenschlauch fassen. Schutz vor Grobschmutz bietet die Box. Bei Stromausfall kann sie wegen des geringen Stromverbrauches auch an einem kleinen Notstromaggregat aus dem Baumarkt betrieben werden. Ist der Wasserstand auf ein bestimmtes Niveau gesunken, wird die Pumpe über den Schwimmer automatisch abgeschaltet. Das Restwasser wird unter Aufsicht abgepumpt, indem der Schwimmer mit einer Arretierung im ON-Modus fixiert wird. Anschließend sollte der Keller wischtrocken entwässert sein. Weitere Details sowie anschauliche Animationen sind auf der Internetseite www.flutbox.com zu finden. Ganzjährig verlost der Hersteller auf der Facebook-Fanseite (Flutbox) monatlich eine Flutbox. Neben dem Einsatz als Rettungspumpe in besonders hochwassergefährdeten Gebieten soll die Pumpe ideal geeignet zur jährlichen Entleerung von Pools oder Gartenteichen sein.

Allzweck-Werkzeug Pumpe

„Simer statt Eimer!“ Dieser Spruch erfüllt gleich zwei Ziele: Die Aussprache des Pumpennamens wird deutlich und der Haupteinsatzbereich der Pumpe wird klar. Schnell und unkompliziert soll sie Wasserpfützen aus Kellern oder Baugruben entfernen. Egal, ob Flachdächer für eine anstehende Reparatur von Wasseransammlungen befreit werden müssen oder der Rasen schnell wieder trocken gelegt werden muss – die neue „Simer“ Pumpe stellt sich als ein Allzweck-Werkzeug für den Haushalt dar. Sie bietet schnelle Hilfe und hinterlässt ihren Wirkungsbereich nahezu trocken. Bereits ab 5 mm Wasserhöhe soll sich die Pumpe von Pentair Jung Pumpen einsetzen lassen. Sie saugt das Wasser bis auf 2 mm Restwasserhöhe ab, was sie auch für den Einsatz bei Überflutung des Kellers empfiehlt, der fast wischtrocken hinterlassen wird. Der variable Schlauchadapter ermöglicht den Anschluss unterschiedlicher Schlauchdimensionen. Ein abnehmbares Sieb mit einer Maschenweite von 2 mm schützt die Hydraulik vor Grobstoffen und erhöht die Zuverlässigkeit auch bei rauem Betrieb. Weitere Informationen findet man unter: www.simer.info

Hallo Zukunft: Autonome Binnenschifffahrt ohne Schiffsführer

Nackt und verführerisch: Die KTM 1290 Super Duke

Zum Saisonstart brauchen Motorräder eigene Schmierstoffe und Pflegeprodukte

Die Karriere-Ampel am Arbeitsmarkt zeigt Grün

Weltweit größte Fabrik für umstrittenes Kühlmittel wurde in Betrieb genommen

Zeitarbeit: Wenn sonst nichts mehr am Arbeitsmarkt geht

Autopolituren: Wenn der Lack leidet

Kläranlagen können nicht alle Bakterien komplett aus dem Trinkwasser filtern

So wird das Auto winterfest

Beim Edge zeigt Ford Kante und bringt ihn mit neuer Top-Motorisierung

Sommerhitze: Auch Zierfische und Pflanzen geraten in Lebensgefahr

Übergewichtige Manager sollten das Konzept der Energiedichte in Nahrungsmitteln verstehen

Bodengleiche Dusche für alle Gefälle

Werbeanzeigen