Metro-Tochter Real, setzt in der Außendarstellung auf mobiles und umweltfreundliches Marketing

(TRD/MID) Tesla-Chef Elon Musk gilt als Mann mit Visionen. Doch Geld verdient er mit seinen Elektroautos bisher noch nicht. Und jetzt werden die Fahrzeuge auch noch verschenkt. Was steckt dahinter?

Bei der Aktion „real macht mobil“ konnten Kunden einen Tesla Model S, zwei VW e-up!, fünf eBikes, fünf eScooter und fünf Hoverboards gewinnen. Begleitet wurde das Gewinnspiel von zahlreichen Angeboten in den real-Märkten rund um das Thema Mobilität, zum Beispiel besonders günstige Preise für E-Bikes, Fahrräder und Fahrradzubehör wie Satteltaschen, oder Anhänger.

Was steckt hinter der Aktion? Durch den Klimawandel, steigende Feinstaub- und Lärmbelastungen in den Städten sowie die Diskussion um verschiedene Antriebsformen gewinnt das Thema Elektromobilität immer weiter an Bedeutung, heißt es. Und real-Chef Patrick Müller-Sarmiento ergänzte: „Verantwortung, besonders gegenüber unserer Umwelt, spielt eine große Rolle. Deshalb unterstützen wir mit vielen verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel der Förderung von Carsharing-Angeboten für unsere Mitarbeiter ein nachhaltigeres und umweltfreundlicheres Leben.“

Die Teilnahme erfolgt mit dem Kassenbon. Bis zum 12. Mai 2018 fanden real-Kunden auf der Rückseite des Kassenbons in regelmäßigen Abständen mindestens einen Gewinncode vor – je länger der Bon, desto mehr Codes befanden sich darauf. Die Teilnahme erfolgte auf der Webseite real.de/mobil durch die Registrierung mit Vor- und Nachnamen und einer gültigen E-Mail-Adresse sowie der Eingabe des bzw. der Glückscodes auf der Rückseite des Kassenbons. Nach Eingabe des Glückscodes erfuhren die Teilnehmer sofort, ob und was sie gewonnen haben. Der Hauptpreis ist ein Tesla Model S, ausgestattet mit modernster Bordtechnik, heißt es. Wie heißt es doch so schön? Mit Speck fängt man Mäuse.

 

Tesla Real

Dieser Tesla Model S ist der Hauptpreis einer Gewinnaktion.
© real,- SB-Warenhaus GmbH/TRDmobil