Musik & Film, Sound und Movie

Status Quo Unplugged Show in Düsseldorf

(TRD) Francis Rossi, Richie Malone, Andy Bown, John ‘Rhino’ Edwards und Leon Cave haben ihre ihre international gefeierten Unplugged-Shows im Herbst 2017 in 10 Städten in Deutschland präsentiert.  Damit konnten sich die Fans live auf sorgfältig ausgewählte, neu gestaltete Quo Klassiker wie „In The Army Now“, „Hold You Back“, „Roll Over Lay Down“ oder „Ice In The Sun“ freuen. Allerdings im neuen akustischen Gewand ohne die Trademark-Telecaster Gitarren.

Nachdem Status Quo im Zuge ihrer „The Last Night Of The Electrics Tour“ durch Europa mit 15 Konzerte in Deutschland im November angekündigt hatten, dass es sich hierbei um die letzte elektrische Tour handelt, ist es Zeit nach vorne zu schauen. ‘Aquostic’ sollte die Zukunft von Status Quo sein.

0- SQ AQUO © Ross Woodhall

Fotos: Ross Woodhall / TRD Pressedienst Kultur

Das Album „Aquostic II – That’s A Fact!“ ist der Nachfolger des phänomenal erfolgreichen „Aquostic (Stripped Bare)“ Albums, das in Großbritannien in die Top 5 schoss (höchste Chartplatzierung für Quo seit 18 Jahren) und mit Goldenen Schallplatten dekoriert wurde. Das Album erschien vor kurzem bei earMusic/Edel und wurde von den Medien begeistert aufgenommen.

Mit der fulminanten Status Quo “AQUOSTIC LIVE” -Show läuteten sie die musikalische Weihnachtszeit ein! Ein gelungenes Highlight mit Seltenheitscharakter für alte und neue Fans“, so Michael Hilgers, Geschäftsführer der Hockeypark Betriebs GmbH & Co. KG . Die Veranstaltung fand in der Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf statt. Weitere Infos dazu unter www.sparkassenpark.de

Automarken und der deutsche Fernsehkonsum

Moderne Holz-Designobjekte entstehen jetzt aus Verbundwerkstoffen

911er Heckmotor-Konzept bereichert die Sportwagenwelt seit 55 Jahren

Tesla-Vorbesteller müssen beim 3er tiefer in die Tasche greifen

Deep Purple setzen zum spektakulären Endspurt an

Schlechter Laune hat auch Vorteile

Warum Haustiere nicht rechtsfähig sind und wieso Leergutautomaten optimiert vernetzt werden sollten

Autobauern wird immer weniger zugetraut, autonome Modelle auf den Markt zu bringen

Voreilige Profiländerung kann zu unnötigen Schwierigkeiten führen

Betrug mit Schrottautos aus den USA

Im tonenschweren Lego-Bugatti mit 20 Sachen über die Teststrecke