Digitales Leben, Technik, Lifestyle, Produkte auf dem Prüfstand, Neuigkeiten aus dem Testlabor

Schüsselweise Internet

satellit

Internet per Satellit ist eine Alternative für Nutzer, die auf kabelgebundene Angebote nicht zugreifen können. © Filiago GmbH & Co. KG /TRD Blog Newsportal

(TRD/CID) – Ohne schnelle Internetverbindung haben Nutzer heute oft das Nachsehen. In den Metropolen genießen die Menschen meist die besten Geschwindigkeiten, während auf entlegeneren Regionen die Infrastruktur noch sehr lahmt. In solchen Fällen ist Satelliteninternet eine regelrechte Daten-Oase. Mit einem solchen Dienst begibt sich jetzt das Unternehmen Filiago GmbH & Co. KG auf Kundensuche. „Filiago 4.0“ richtet sich an Kunden, die eine schnelle Verbindung suchen und keinen Zugang zu einer herkömmlichen Breitbandverbindung haben. Für sie kommt die Lösung in Form einer Satellitenschüssel in
Frage. „Im gesamten deutschsprachigen Raum, in Lettland, Estland, Dänemark, Polen, Litauen, Südfinnland, Südschweden, sowie auf der gesamten Ostsee kann dann nahezu aus dem Stand das Internet mit 30 Mbit/s genutzt werden“, sagt Utz Wilke, geschäftsführender Gesellschafter bei Filiago. Die satellitengestützten Verbindungen erreichen eine Transferrate bis zu 30 Mbit/s. Mit hohen Latenzzeiten ist dennoch zu rechnen, das ist eine bisher unumgängliche technische Schwachstelle der Verbindung. Der Anbieter verspricht jedoch eine besondere „Best Performance Garantie“. Diese besagt, dass der Kunde kündigen darf, wenn er stattdessen einen gleichwertigen oder besseren Internetzugang für sich findet. „Sie ermöglicht die sofortige Nutzung von schnellem Internet, ohne das Risiko einer langfristigen Bindung einzugehen.“
 

 

Werbeanzeigen