Auto, Motorrad, Caravan, Reisemobil, E-Mobilität, Fahrrad, Verkehrsrecht, Werkstatt, Zubehör

Exklusive Autos und scharfe Kurven

Kate Winslet

Auch Stars wie Kate Winslet posieren für den Kalender Foto: Pirelli

 

(TRD/MID) Ohne große Marken stehen in der Formel 1 die Räder still. Ein italienischer Hersteller ist seit vielen Jahren exklusiver Reifenausrüster der Königsklasse des Motorsports. Für mehr Aufsehen sorgt die Marke jedoch mit ihrem gleichnamigen Kalender. Auch da geht es um scharfe Kurven, für den die schönsten Models posieren.

Für den Kalender 2017 konnte der Reifenhersteller Peter Lindbergh gewinnen. Der Star-Fotograf hatte sie schon alle vor der Linse, egal ob Cindy Crawford, Naomi Campbell oder Linda Evangelista.

Peter Lindbergh ist der erste Fotograf in der 50-jährigen Geschichte des berühmten Kalenders, der bei drei Ausgaben hinter der Kamera stand. „Ich habe die Gelegenheit genutzt, um die Sensibilität sowie die ursprünglichen Emotionen einiger Frauen zu zeigen, die ich seit vielen Jahren kenne, bewundere und liebe“, sagt er über die Arbeiten für den aktuellen Kalender. Um dieses Projekt zu realisieren, sei man für die Aufnahmen nach Berlin, Los Angeles, London und New York geflogen.

Der erste Pirelli-Kalender unter der künstlerischen Leitung von Peter Lindbergh entstand 1996. Der Star-Fotograf sorgte damals mit klassischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen für Furore, auf denen er unter anderem Schönheiten wie Carré Otis, Eva Herzigova, Nastassja Kinski oder Tatjana Patitz porträtierte. Seinen zweiten Auftrag erhielt er für die Edition 2002. Dafür wählte er den Titel „Peter Lindberghs Hollywood“. Diese Aufnahmen entstanden seinerzeit in den Paramount Studios und zeigen Frauen am Set, darunter die berühmten Enkelinnen Lauren Bush und Kiera Chaplin.

Für sein drittes Werk gewann Peter Lindberg laut Pirelli eine Gruppe von Frauen, die sich durch ihre starke Persönlichkeit, ihre Ausstrahlung und ihr Talent auszeichnen. Dazu gehören unter anderem Kate Winslet, Uma Thurman, Nicole Kidman, Penelope Cruz oder Charlotte Rampling. Man darf gespannt sein

Penelope Cruz

Der Meister bei der Arbeit mit Penelope Cruz. Fotos Pirelli