TRD Nachrichten-Ticker

Rheinmetropole ist Hauptstadt der einsamen Herzen

(TRD/WID) Die Vereinsamung von Menschen nimmt zu. Besonders in den Großstädten. 36 Prozent der Städter sind alleinstehend, in Gesamtdeutschland beträgt der Single-Anteil 32 Prozent. Insgesamt leben 16,8 Millionen Singles im Alter von 18 bis 65 Jahren in der Bundesrepublik. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Parship und ElitePartner.

Großstadt-Singles warten außerdem länger auf die Liebe: Im Durchschnitt sind sie sieben Jahre ohne Partner, Singles in ganz Deutschland sechs Jahre. Das liegt nicht etwa am fehlenden Wunsch nach dauerhafter Bindung. Die große Mehrheit der Städter auf Partnersuche ist an einer ernsten Beziehung interessiert (81 Prozent), nur rund sieben Prozent suchen ausschließlich ein erotisches Abenteuer.

EinsameHerzenKöln

– Sommer, Strand und Meer: Da kommen viele auf ganz andere Gedanken.
© pixabay.com/TRD Nachrichten

Unter den sechs Großstädten ist der Single-Anteil in Köln am höchsten (38 Prozent) und in Hamburg am niedrigsten (34 Prozent). Dafür warten die Berliner Singles mit 7,2 Jahren am längsten auf die nächste Beziehung. Leipziger suchen im Großstadtvergleich mit 6,5 Jahren am kürzesten nach einer neuen Liebe.

„Singles haben in großen Städten zwar zahlreiche Möglichkeiten, jemanden kennenzulernen. Jedoch gehört mehr als eine Portion Zufall dazu, in Club, Theater oder Supermarkt auf die große Liebe zu treffen“, sagt Single-Experte Eric Hegmann.