Auto, Motorrad, Caravan, Reisemobil, Verkehrsrecht, Zubehör, Zweirad

Pkw-Starterbatterien überzeugen im Test

Starterbatterie

Bei einem aktuellen Test von Starterbatterien erhalten neun von zehn Modellen das Urteil „empfehlenswert“.
© BruceEmmerling / pixabay.com/ TRD Mobil

(TRD/MID) – Starterbatterien sind das Herz eines jeden Autos, denn ohne sie läuft nichts – auch nicht der Motor. Umso wichtiger ist es hier, auf Qualität zu achten. Die gute Nachricht für Verbraucher: Aktuelle Stromspeicher verrichten ihren Job in der Regel gut, das gilt zumindest für die zehn Akkus, die die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und die Fachzeitschrift Auto Zeitung unter die Lupe genommen haben. Neun der zehn getesteten Auto-Batterien mit Kapazitäten von 70 bis 75 Amperestunden und Preisen zwischen 92 und 333 Euro sind empfehlenswert. 

Angetreten sind vier konventionelle Blei-Säure-Batterien, drei Start-Stopp-Batterien mit EFB-Technik (Enhanced Flooded Battery) und drei Start-Stopp-AGM-Batterien (Absorbent Glass Mat). Preis-Leistungs-Sieger bei den Blei-Säure-Batterien ist das Modell Keckeisen Intact Start Power für 102 Euro, die Ford EFB-Batterie sichert sich den Sieg in dieser Kategorie und die Varta Silver Dynamic E39 für 165 Euro belegt den ersten Platz bei den Start-Stopp-AGM-Varianten und auch den Gesamtsieg. Schlusslicht des Tests und einzige nur bedingt empfehlenswerte Batterie ist die Magic Eye von BIG.