Online-Dating: Mit gesundem Menschenverstand auf der Suche nach der großen Liebe

onlinedating

Für viele einsame Herzen ist die Welt des Online-Datings voller Verheißung. Tatsächlich finden sich im Internet zahlreiche Paare, aber hinter so mancher vermeintlich großen Liebe verbergen sich herzlose Kriminelle. Sie haben es nicht auf Liebe abgesehen, sondern auf Kontodaten. © Concord90 / Pixabay.com / CC0 /TRD Pressedienst

(TRD/CID) Das Vorgehen der Betrüger ist rücksichtslos. In England traf es 2016 rund 4.000 Opfer, denen im Schnitt ein finanzieller Schaden von 11.700 Euro entstanden ist. Mit falschen Identitäten wurden sie erst gelockt, und dann nach und nach immer wieder um kleinere Geldbeträge gebeten. Für den vermeintlichen Seelenverwandten ist eine kleine Aufwendung kein großer Akt, aber die Zahlungen summieren sich schnell. Die Forderungen wachsen und plötzlich ist der Nutzer um 11.700 Euro ärmer.

Im Internet muss das Herz auch auf den Kopf hören, um solche Betrügereien rechtzeitig zu erkennen, wissen auch Sicherheitsexperten von Sophos. Persönliche Informationen sollten nur sehr spärlich ausgetauscht werden. Wie im wahren Leben dauert es, eine Beziehung zu einem anderen Menschen aufzubauen. Wenn der Gegenüber im Netz urplötzlich von der großen Liebe spricht, sollten die Alarmglocken des gesunden Menschenverstandes laut läuten.

Noch lauter läuten sollten diese Glocken, wenn die neue Flamme um Geld bittet. Vorwände wie Medikamente oder Flugtickets werden von Betrügern am liebsten benutzt. Auffälliges Verhalten sollten Nutzer von Dating-Plattformen daher im Zweifel melden. Nur so kann dafür gesorgt werden, dass man seltener auf Betrüger und vielleicht eher doch noch auf die wahre Liebe stößt.

Und da auch Sicherheit eine bedeutende Rolle spielt, sollten Unbekannte vor einem Treffen dafür sorgen, dass Freunde oder Verwandte darüber Bescheid wissen. Ein neutraler Treffpunkt eignet sich oft besser, als die eigene Wohnung. Und immer auf den gesunden Menschenverstand hören, dann klappt es auch bei der Partnersuche.