Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile

NRW: Ein Bundesland, wo Autofahrer oft am Rad drehen

(TRD/MID) – Derzeit brennt nicht nur die Sonne mancherorts Löcher in den Asphalt, bei einigen Autofahrern brennen auch die Sicherungen durch. Die Studie eines Versicherers „Deutschlands großer Streitatlas“ hat 1,7 Millionen Rechtschutz-Versicherungsfälle ausgewertet und ermittelt, wo die streitlustigsten Autofahrer unterwegs sind.

StudieRechtschutzAdvocat

Eine Rechtschutzversicherung hat ermittelt, wo – bezogen auf die Versicherungsfälle – die streitlustigsten Autofahrer unterwegs sind.
© www.polizei-beratung.de/TRDmobil


 

Auf Bundeslandebene ist Nordrhein-Westfalen mit 8,0 Streitigkeiten pro 100 Einwohner Spitzenreiter der Verkehrsstreiter. NRW ist auch das Bundesland mit dem höchsten Verkehrsaufkommen. Das deutlich dünner besiedelte Brandenburg kommt allerdings auf den selben Pro-Kopf-Wert. Die in Relation zu den Einwohnern wenigsten Streitigkeiten weist Bayern auf – die Süddeutschen scheinen es dann doch öfters mal mit Gemütlichkeit zu regeln. Denn auch neun Landkreise in den Top 10 der friedlichsten Verkehrsteilnehmer befinden sich in Bayern.

Auf Kreisebene sind der Auswertung zufolge die streitlustigsten Autofahrer in Niedersachsen und Hessen unterwegs. Platz 1: Der Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen, gefolgt von den beiden hessischen Landkreisen Limburg-Weilburg und Wiesbaden. Die Hauptgründe für Streitigkeiten mit Kfz-Bezug sind bundesweit Geschwindigkeitsüberschreitungen und Verkehrsunfälle.