Auto, Motorrad, Caravan, Reisemobil, E-Mobilität, Fahrrad, Verkehrsrecht, Werkstatt, Zubehör

Neuigkeiten aus der Fahrradwelt

215788[1]
Reichweiten-Vorteile: Riese & Müller verdoppelt die Akku-Kapazitäten seiner Elektro-Bikes. Foto: © Riese& Müller/TRD blog und news portal

 

 (TRD/MID)  Mit dem Einsatz des Dual-Battery-System verdoppelt der E-Bike-Spezialist Riese & Müller die Reichweite seiner Elektro-Fahrräder. Zum Einsatz kommt das auf zusammen 1.000 Wh erstarkte Akku-Duo in der Baureihe Charger und bei den beiden neuen Modellen Packster und Delite. Damit wird die Marke nach eigenen Angaben bei der Reichweite (140 bis 200 Kilometer) zum Klassenbesten.Das Packster gehört in die Gruppe der zunehmend beachteten Lastenfahrräder und zeichnet sich durch große Variabilität und ein enormes Raumangebot aus. Sowohl für private Nutzer als auch beim gewerblichen Einsatz biete der Elektroantrieb wesentliche Vorteile. Ob Kinder oder Werkzeug transportiert werden, das Fahrrad ist stets mühelos und leichtfüßig zu bewegen.

„Mit dem Packster wollen wir einen der spannendsten Bereiche im E-Bike-Segment weiter vorantreiben. E-Cargo-Bikes stehen vor einer ganz großen Zukunft“, so Markus Riese, Geschäftsführer von Riese & Müller. Das Packster ist ab September 2016 in vier Ausstattungsvarianten, darunter auch zwei 45-km/h-Modelle, lieferbar und kostet wenigstens 3.999 Euro.

Das neue Modell Delite ist in elf Varianten erhältlich, darunter sogar fünf 45-km/h-Versionen, und ist das Spitzenmodell der Weiterstädter Premiummarke. Auch bei hohen Geschwindigkeiten soll die Kombination von 27,5″-Laufrädern einer aktiven Hinterradschwinge und der optimierten Vorderrad-Federung komfortables Fahren und vorzügliche Fahreigenschaften schaffen.

Bei Verwendung des Gates Karbon-Riemenantriebes in Verbindung mit der Nabenschaltungsvariante NuVinci kann der Riemen ohne Rahmenteiler montiert werden und optimal mit der Federung zusammenarbeiten. Das Basismodell des Delite kostet 4.799 Euro.

 

215572[2]Keine Last mit der Last: Die Packesel fahren jetzt auch mit elektrischer Unterstützung. Hier das neue Packster vom Weiterstädter Hersteller Riese&Müller © www.pd-f.de/ Mathias Kutt

 

215563[1]

Ein Rucksack als Protektor: Vaude kombiniert und schafft Doppelnutzen. © VAUDE

215548[1]

Kunst am Rahmen: Fein poliert macht Bambus als Fahrradrahmen ganz schön was her. Wächst außerdem nach und ist ungeheeur stabil. Foto: © my boo