Lifestyle

Neuer Weltrekord beim diesjährigen Fisherman´s Friend StrongmanRun aufgestellt

(TRD) Rund 2.000 Läufer und Läuferinnen haben die Herausforderung angenommen und sind am Nürburgring am 4. Mai 2019 an den Start gegangen. Die Veranstaltung, die bereits zum 12. Mal stattfand, stand unter dem Motto: „Breathe. Focus. Go!“.

Vor dem Start wurden die Teilnehmer unter Anleitung von Ex-Fußball-Profi und Motivationscoach Hans Sarpei (42) durch den bisher größten Atem-Meditations-Kurs mental auf den Lauf eingestellt, um zusätzliche Kraftreserven zu mobilisieren. Der Menthol-Gehalt in den ovalen Pastillen der Kultmarke soll tiefes und regelmäßiges Durchatmen ermöglichen. Das soll helfen, die Atemwege zu öffnen, wodurch  das Volumen der Lunge vollständig ausgenutzt werden kann, was offensichtlich auch gelang.

Die Sieger in der Gesamtdistanz

Während sich Susan Klimpke sich mit einer Zeit von 2:19:48 die Goldmedaille bei den Frauen in der Gesamtdistanz sicherte, lief Corinna Grossenbacher (37) mit 2:20:03 auf den zweiten Platz. Drittplatzierte wurde Nina Nemzowa (30), die nach 2:22:25 das Ziel erreichte.

Neben Gold für Patrick Schoenball ging die Silbermedaille bei den Männern an Thomas Wittwer (37) mit 01:44.17. Guido Rohen (43) belegt den dritten Platz mit 01:53:45.

Die Sieger der Strong-12

Jaqueline Brenzel (25) belegte mit einer Zeit von 1:03:42 den ersten Platz bei den Frauen über die 12-Kilometer-Distanz. Dahinter setzte sich Joana Fries (34) durch – 1:04:12 benötigte sie hierfür. Sarah Drees (33) holte sich mit 1:07:46 den dritten Rang.

Bei den Männern stand Ralf Grommek (46) nach 0:51:39 auf dem Sieger-treppchen. Über die Silbermedaille freute sich Pascal Weiner (26), der die 12 Kilometer in 0:51:56 zurücklegte. Mit einer Laufzeit von 0:52:13 folgte Mark Seinen (30) auf Platz drei.

Willensstärke und Ausdauer

Das beeindruckte auch den Leistungssportler und Mentalcoach Hans Sarpei: „Nach meinen Erfahrungen macht mentale Stärke über die Hälfte des sportlichen Erfolges aus. Vor allem bei Ausdauersportarten ist der Wille entscheidend. Die richtigen Atem-Techniken können den Puls beruhigen und den Fokus auf die eigenen Fähigkeiten lenken, um anschließend so richtig durchzustarten,“ so sein Fazit.

Die Veranstaltung zeichnete sich aber nicht nur durch sportliche Höchstleistungen aus, sondern vor allem dadurch, dass die Teilnehmer auch ihre ganz persönlichen Ziele erreichen konnten.

Dafür bot die Mutter aller Hindernisläufe eine einzigartige Kombination aus Spaß, Teamgeist und persönlicher Herausforderung. Wer den Spirit in Kombination mit Menthol Pastillen wieder genießen möchte, der hat im Herbst die Möglichkeit dazu und kann am 28. September 2019 in Köln an den Start gehen. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es dazu unter (www.strongmanrun.de. Auch für das nächste Jahr steht der erste Termin schon fest: Am 9. Mai 2020 öffnen sich wieder die Tore zur Grünen Hölle am Nürburgring.

Weltrekord beim diesjährigen Fisherman's Friend StrongmanRun (1)

Rekordrichterin Eva Ricarda vom Rekord-Institut für Deutschland überreichte die Urkunde zur Bestätigung des Weltrekordes in der Kategorie „größter Atem-Meditations-Kurs“ an den Manager Michael Geiseler der Kultmarke.  Foto: Fisherman´s Friend / TRD Sport/Lifestyle

Impressum und Herausgeber

Das sollen die Trendberufe 2019 sein

Die neue A-Klasse: Hey Mercedes!

Wenn Beine ein Eigenleben entwickeln

Die Jetlag-Forschung will hoch hinaus

Der Caravan Salon kommt in die Rheinmetropole

Weisheiten und Mythen rund um Blitz und Donner

Wirtschafts-Nachrichten im April aus dem TRD-Presseclub

TRD-Nachrichten aus der Digitalen Welt

Als Dauerläufer den inneren Schweinehund überwinden

CeBit geht in Rente

Sexy Frauenbeine: Mit dem Laser geht es Besenreisern an den Kragen

Beleidigungen im Straßenverkehr juristisch betrachtet

Impressum und Herausgeber

TRD-Wirtschaft: Über Ökostrom-Verschwendung und Überstunden-Skandale

So viel Kohle machen die Clubs mit der Fußball-Weltmeisterschaft

Neue App für digitale Camping-Urlauber

Knorpelschäden: Ersatzgewebe fürs kaputte Knie wird in der Therapie eingesetzt

Niederländische Truck-Spezialitäten leise und gut bestückt unterwegs

Schrittweise Modernisieren führt langsam zum Ziel

Ein Herz für Kröten

Kleiner Renn-Maserati auf dem Treppchen

Dämmpflicht für Gebäude weitet sich aus

Im Familienkutschen-Segment liegt der Fahrkomfort bereits auf Pkw-Niveau

Spitzenmodell der BMW-X2-Baureihe