Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile

Made in Japan: Frisches Design und Technik-Neuerungen bei Honda Modell

(TRD/MID) Die Japan Marke Honda hat Ihr Modell HR-V zur Schönheitskur geschickt. Im Oktober rollt die Neuauflage mit frischerem Design, aufgewertetem Interieur und Technik-Neuerungen zu den Händlern.

Honda Facelift CRV 2 HRV

Neu gestaltete Rückleuchten zieren das Heck. © Honda /TRDmobil

Eine dunkle Chromspange ziert künftig die Front, außerdem hat Honda die LED-Tagfahrlichter neu gestaltet. Die Frontschürze ist zudem mit neuen Lufteinlässen versehen. Die Rückleuchten werden von dunkleren Einfassungen umschlossen. In höheren Ausstattungslinien sind Front- und Heckbeleuchtung mit LED-Technik ausgerüstet. 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein verchromtes Auspuff-Endrohr komplettieren das Design der Topmodelle.

Innen sollen neu gestaltete Vordersitze mit modifizierten Sitzpolstern und Rückenlehnen für mehr Seitenhalt und Komfort sorgen, für höhere Ausstattungen bietet Honda auch eine Stoff-Leder-Kombination mit Doppelziernähten an. Auch die Geräuschdämmung hat Honda mit Blick auf den Komfort verbessert. Neu im HR-V: das Active Noise Cancellation System (ANC), das bei Bedarf Audiosignale sendet, um Niedrigfrequenzgeräusche zu neutralisieren.

Honda Facelift CRV 1

Neue Optik mit aufgefrischtem Design: Der Honda HR-V für das Modelljahr 2019 rollt im Herbst 2018 zu den Händlern. © Honda/TRDmobil

Unter der Motorhaube des Honda HR-V arbeitet zum Marktstart des neuen Modelljahrs der 1.5 i-VTEC Benziner, der aus 1,5 Litern Hubraum 96 kW/130 PS generiert und ein maximales Drehmoment von 155 Newtonmetern bei 4.600 U/min entwickelt. In Verbindung mit dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe schafft er den Sprint auf Tempo 100 in 10,2 Sekunden, mit dem stufenlosen CVT-Getriebe werden 11,2 Sekunden benötigt. Im Frühjahr 2019 erweitert zudem der stärkere 1,5-Liter-VTEC-Turbo-Benziner die Motorenpalette.