Auto, Mobilität, Caravan, Reisemobil, Verkehrsrecht, Zubehör, Zweirad

Lotus-Fans kreieren Sonderlackierung für den Evora

 214269[1]Die Lackierung in den Traditionsfarben Blau und Orange soll an die glorreichen Jahre der Gründerzeit in den 1960ern erinnern. Fotos © Lotus Cars/TRD blog news

(TRD/MID) Mit einer auf nur zehn Exemplare limitierten Sonderserie des Evora würdigt Lotus den Enthusiasmus der Marken-Fans. In einer Ausschreibung hatte der Sportwagen-Hersteller diese aufgefordert, ein Farbdesign zu spezifizieren, das der Tradition des Hauses gerecht wird und an die glorreichen Jahre der Gründerzeit in den 1960ern erinnert.Mehr als 1.000 Lotus-Freunde hatten sich daraufhin mit ihren Entwürfen gemeldet. Das Ergebnis zeigt einen Lotus Evora 400 in den Traditionsfarben Blau und Orange. Motorisiert mit einem 3,5-liter-V6, der es auf 294 kW/400 PS bringt und 410 Newtonmeter Drehmoment abgibt. Damit beschleunigt der nur 1.395 Kilogramm wiegende Zweisitzer in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht 300 km/h als Höchstgeschwindigkeit.

Für die Kraftübertragung sorgt ein manuelles Sechsganggetriebe, das serienmäßige Torsen-Differenzial verhindert das Durchdrehen der angetriebenen Hinterräder. Alternativ kann der Lotus Evora 400 mit einer sechsstufigen Automatik ausgestattet werden. Bei hohen Geschwindigkeiten sorgt ein Heckspoiler für mehr Druck auf die Hinterachse, 32 Kilogramm Abtrieb erzeugt der Bürzel bei Tempo 240.