Kurioses

Leichenwagen auf Tesla-Basis (RIP)

(TRD/MID) – Der Weg zur letzten Ruhestätte kann auch nahezu geräuschlos vonstatten gehen: Denn ein neues Leichenwagenmodell basiert auf einem Tesla Model S. Entdeckt wurde das ungewöhnliche Fahrzeug von Rennfahrer und Fernsehmoderator Helge Thomsen. Mit 322kW/438 PS dürfte dieser Sargtransporter zu den schnellsten der Welt gehören. Im Rahmen seiner Sendung „Grip“ (RTL II) will Thomsen nun mit dem elektrisch angetriebenen Leichenwagen über eine Rennstrecke brettern – hoffentlich ohne Fahrgast im Kofferraum.

 

RTL2Teslar

Rennfahrer Helge Thomsen präsentiert in seiner Motor-Sendung „Grip“ einen Leichenwagen, der auf dem Tesla Model S basiert. © RTL II/ TRD Blog

 

Automarken und der deutsche Fernsehkonsum

Tesla-Vorbesteller müssen beim 3er tiefer in die Tasche greifen

Darum kommen Elektroautos nicht so richtig in die Gänge

Heizungsmodernisierung: Brennwerttechnik bietet langfristig Planungssicherheit

Sting Englishman in New York – Live Le Bataclan, Paris

Elektromobilität ist keine Erfindung der Gegenwart

Metro-Tochter Real, setzt in der Außendarstellung auf mobiles und umweltfreundliches Marketing

Digital Nachrichten: Copyright Reform und WhatsApp Aktualisierung

911er Heckmotor-Konzept bereichert die Sportwagenwelt seit 55 Jahren


https://tageszeitungsredaktionsdienst.com/gebrauchtwagen-interesse-an-elektrofahrzeugen-hat-zugenommen/

Werbeanzeigen