Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

Italiener haben die Pole-Position im Segment der Kleinstwagen erobert

(TRD/MID) Laut Branchen-Fachblatt „kfz-betrieb“ hat der Fiat 500 im Juni die Pole-Position im Segment der Kleinstwagen erobert. „Mit 3.341 Neuzulassungen schob sich der Retro-Zwerg vor den VW Up, der mit 3.252 Einheiten auf den zweiten Platz verwiesen wurde“, heißt es. Einen weiteren Führungswechsel gab es im Segment der oberen Mittelklasse: Der BMW 5er verkaufte sich mit 3.605 Neuzulassungen besser als die Mercedes E-Klasse.

Mercedes13.07

– Für Mercedes ist der Dieselmotor noch lange kein Auslaufmodell.
© Daimler /TRDmobil

Ansonsten blieb bei den Spitzenpositionen der einzelnen Segmente alles beim Alten. VW dominiert die Statistik und lag mit Polo, Golf, Passat, Tiguan, Touran und T6 in sechs Segmenten an der Spitze. Außerdem waren Mercedes S-Klasse, Ford Kuga, Porsche 911, Mercedes B-Klasse und Fiat Ducato in ihren jeweiligen Segmenten wieder die meistzugelassenen Modelle.

 

FIAT500 auf der Pole

Der Fiat 500 war im Juni Deutschlands Kleinstwagen-Bestseller.
© FCA /TRDmobil

 

Mit dem Macan GTS von Porsche geschmeidig in die Parklücke

Campingbusse im Härtetest

Mehr Rückenwind für Radler zum Nachrüsten

Mehr Cybersicherheit für Autos

Freiluftklänge: Die AMG-GT Familie bekommt Nachwuchs

Der große mid-Vergleichstest: Isuzu D-Max gegen Mercedes X-Klasse

Cabrio-Frühling 2018: Sportlichkeit, Spaß und Fahrvergnügen

MB-Sprinter mit 4×4-Antrieb kommt überall durch

Weltpremiere: Audis Elektro-Serienmodell e-tron wurde im sonnigen Kalifornien vorgestellt

Girls‘-Day: 470 Mädchen stürmten VW-Werk in Wolfsburg

Werbeanzeigen