Digital und Technik Presse

Industrie-Roboterdichte: Es gibt Rekorde am laufenden Band

(TRD/CID) – In Sachen Roboterdichte purzeln in den USA die Rekorde am laufenden Band: Die Verkaufszahlen von Industrie-Robotern haben mit rund 38.000 Einheiten einen neuen Höchststand erreicht. „Das ist das achte Jahr in Folge ein neuer Rekord“, so die International Federation of Robotics (IFR).

Roboterdichte

Clevere und starke Helfer: Die Zahl der Roboter nimmt weltweit stark zu.
© leozeng / pixabay.com/ TRD Wirtschaft /Digital und Technik

Damit ist die Roboterdichte in der US-Fertigungsindustrie aktuell mehr als doppelt so hoch wie in China, weltweit rangiert sie auf Platz sieben, und zwar mit 200 Robotern pro 10.000 Mitarbeiter im Vergleich zu 97 Einheiten in China, das den 21. Platz belegt. Zum Vergleich: Mit 322 Robotern pro 10.000 Mitarbeitern kommt Deutschland auf Rang drei im globalen Ranking hinter Korea (710) und Singapur (658).

„Wichtigster Treiber für Roboterinstallationen in den USA ist der fortgesetzte Automationstrend für die Produktion im In- und Ausland“, so die IFR. Das größte Wachstum verzeichnet dabei der allgemeine Industriesektor, insbesondere die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie (+64 Prozent) und die Kunststoff- und Chemieprodukteindustrie (+30 Prozent).

Quelle: Youtube – Hot Chocolate – Every 1s a winner

Beim Roboter-Ranking will China an die Spitze

„Made in Germany“ hat offenbar ein Nachwuchsproblem

Playboy-Party-Limousine in Deutschland aufwendig restauriert

Handel: Das Interesse an gebrauchten Elektrofahrzeugen hat zugenommen

Kurz angeklickt: Nachrichten aus der Wirtschaft

Jobsuche per App in Deutschland noch ausbaufähig

Betrug mit Schrottautos aus den USA

Deutsche Autoteile kommen immer mehr aus China

Digitale Elite-Nationen: Deutschland hinkt dabei hinterher

Schrittweise Modernisieren führt langsam zum Ziel

Kia Stinger: kein „Beinharter“, sondern ein stilvoller Gran Tourismo

Vom Airport in die Metropole: Hier haben Europa-Reisende kurze Transfer-Zeiten

Cyber-Attacken durch Hacker in Häfen

Das gebremste Vertrauen in die Glaubwürdigkeit von traditionellen Nachrichtenquellen

Smart Home: Zufluchsort für Prahler und Mehr-Scheiner

Schönheitschirurgen in den Metropolen gefragt wie nie