Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile

Pedelec-Importe gehen durch die Decke

213100[1]

Importierte Pedelecs stehen bei den Deutschen hoch im Kurs.
Foto: © EBIKE Advanced Technologies GmbH/TRDzweirad * Schon gelesen? Link: Zu viel Alkohol getrunken? Dann nehme ich einfach das Fahrrad

(TRD/mid) Boom-Markt E-Bikes: Die Importe von Elektrofahrrädern bis zu 250 Watt nach Deutschland sind 2015 um 60 Prozent auf 373.000 Zweiräder gestiegen. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes lag der Gesamtwert bei 279 Millionen Euro, durchschnittlich kosten die Drahtesel mit Tretunterstützung aus dem Ausland 750 Euro. Am beliebtesten waren mit 90.000 Importen Räder aus Ungarn, die 24 Prozent der Einfuhren insgesamt ausmachen.

Der Export ist ebenfalls stark um etwa ein Drittel auf 142.000 Pedelecs im Wert von 184 Millionen Euro angewachsen. Die ausgeführten E-Bikes waren mit durchschnittlich 1.296 Euro je Rad deutlich teurer als die importierten. Hauptabnehmer waren die Niederlande mit 38.000 Stück im Wert von 47 Millionen Euro.