Digitales Leben, Technik, Lifestyle, Produkte auf dem Prüfstand, Neuigkeiten aus dem Testlabor

Honigtopf-Hotspot: Kostenloses WLAN bietet Gefahrenpotenziale

Free Wlan

Freies WLAN ist praktisch bietet aber auch Risiken. © geralt/pixabay.com/ TRD Digitales Leben

(TRD/CID) Cafés, Einkaufscenter und Hotels bieten oft kostenloses WLAN an. Ganz ungefährlich ist die Nutzung allerdings nicht. Unverschlüsselte Hotspots bieten Kriminellen beste Chancen, um die Smartphones und Rechner ihrer Opfer auszuspähen und Daten zu manipulieren. Aber man kann sich schützen.

In einem offenen WLAN andere Nutzer auszuspionieren ist denkbar einfach. Ein frei erhältliches Netzwerk-Tool auf ein Notebook gespielt und die Attacke kann losgehen. Eine der gemeinsten Methoden ist es, die unbedarften Nutzer in einen sogenannten „Honigtopf-Hotspot“ zu locken. Der Angreifer stellt dazu selbst ein offenes WLAN zur Verfügung. Wer das für das offene WLAN hält und sich anmeldet, ist dem Angreifer vollständig ausgeliefert. Der sitzt nämlich direkt zwischen Nutzer und Provider und kann alles kontrollieren.

Als Nutzer eines offenen WLAN kann man es Angreifern aber erschweren, an Daten zu kommen. Dazu sei es wichtig auf sichere, verschlüsselte Datenverbindungen zu setzen, sagen Experten eines Versicherers Hierfür kann man den Betreiber des jeweiligen Etablissements nach Sicherheits-Standards fragen. Dazu gehört auch, die korrekte WLAN-Kennung in Erfahrung zu bringen und manuell auszusuchen.

WLAN-Junge Leute

Surfen auf der Online-Welle: Junge Leute müssen immer und überall erreichbar sein. Viele haben Angst, etwas zu verpassen.
© obs / Opodo Deutschland / ESB Professional /TRD Digital

Experten raten auch dazu, im Smartphone oder Laptop die automatische Verbindung mit jedem öffentlichen Netzwerk, das nicht durch ein Kennwort geschützt ist, zu deaktivieren. Zudem sollte man im öffentlichen Raum darauf achten, dass bei der Eingabe von Anmeldedaten niemand heimlich zuschaut. Hilfreich können spezielle Schutzfolien sein, die das Display vor neugierigen Blicken abschirmen.