Bauen, Wohnen, Garten, Renovieren, Modernisieren, Do-it-Yourself

Home Connect: Moderne Haushaltsgeräte lassen sich bald in der Küche vernetzen

 

Die Konnektivität macht nicht mal an der Küchentür Halt. Zu den diesjährigen Neuheiten eines Hausgeräteherstellers gehört unter anderem die Vervollständigung der Produktpalette großer Hausgeräte mit Home Connect: Durch die Integration von Kochfeld und Dunstabzugshaube ist die vernetzte Küche damit möglich.

(TRD/cid)  ModerneGeräte lassen sich laut dem Nachrichtendienst Computer-Informationsdienst von überall in der Welt per Smartphone oder Tablet bedienen und kontrollieren. Die modernen FlexInduction-Kochfelder eines Herstellers besitzen zudem ein hochentwickeltes TFT-Touchdisplay, das „die Bedienung durch eine intuitive Menüführung und attraktive Bildwelten noch einfacher und komfortabler macht“, so ein Firmensprecher. In Kombination mit den neuen Dunstabzugshauben können letztere jetzt sogar direkt über das TFT-Touchdisplay des Kochfelds gesteuert werden.

Home Connect bleibt generell ein zentrales Thema. Nicht nur, dass das Portfolio ausgeweitet wird, auch soll das Angebot weiterer Dienste über die App weiter wachsen. Darüber hinaus werden ab Anfang 2017 erste große Hausgeräte in das Heimvernetzungssystem Smart Home integriert. Dieses System fungiert als zentrale Schnittstelle und Kontroll-Plattform, auf der unterschiedlichste Produkte und Services im Bereich vernetzt zusammenlaufen.