Auto und Zweirad, Mobilität, Nachrichten aus der Autowelt

Herzinfarkt: Wenn jede Sekunde zählt

herzinfakt

Auf 22 Seiten erklärt der Ratgeber der Deutschen Herzstiftung, welche Symptome auf einen Herzinfarkt hinweisen und wie Betroffene am besten handeln.© Deutsche Herzstiftung/TRD-blog news-portal

 

(TRD/MP)  Es gibt Augenblicke, da entscheiden Sekunden über Leben und Tod. Nur wer wirklich weiß, was im Notfall zu tun ist, kann bei sich selbst oder bei anderen lebensrettende erste Schritte einleiten. Wer bei einem Herzinfarkt die Symptome nicht erkennt, verpasst es vielleicht, rechtzeitig einen Notarzt zu rufen. Jährlich erleiden in Deutschland über 300.000 Menschen einen Herzinfarkt. Bei über 55.000 endet er tödlich, mahnt die Deutsche Herzstiftung.

 

„Deshalb sollten Betroffene bei Herzinfarktverdacht niemals vor dem Notruf 112 zögern. Um in dieser Notfallsituation rasch zu handeln, kommt es auch darauf an die Herzinfarkt-Symptome zu kennen“, betont Herzspezialist Thomas Meinertz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Herzstiftung. Daher bietet der Verein den kostenlosen Ratgeber „Was tun im Notfall?“ an. Der Ratgeber kann kostenfrei unter der Telefonnummer 069-955128-400 oder per E-Mail unter bestellung@herzstiftung.de angefordert werden.

„Herzinfarktpatienten mit ausreichendem Vorwissen über die Infarktbeschwerden haben eine 50 Prozent höhere Chance, die Klinik deutlich früher zu erreichen als Betroffene ohne dieses Wissen“, erklärt der Leiter der MEDEA-Studie, Karl-Heinz-Ladwig. Die Studie zeigt, dass eine erhebliche Zeitersparnis entsteht, wenn Patienten im Bilde sind und ihre Symptome richtig zu deuten wissen. In der Konsequenz werden sie schneller behandelt und haben weitaus bessere Heilungschancen.

Werbeanzeigen