Lifestyle

Geheimagenten aus dem Baukasten fahren bereits den E-Porsche

(TRD/MID) Auch bei den führenden Geheimagenten dieser Welt soll die E-Mobilität gesellschaftsfähig sein. Zumindestens schon mal im Kinderzimmer wird diese Vision genährt. So fährt beispielsweise Playmobil-Star Rex Dasher in seinem nächsten Abenteuer in der Porsche-Studie Mission E vor, dem Vorläufer des kommenden Taycan.
Bei Spielsets und im Marketing arbeiten Porsche und Playmobil schon seit 2014 zusammen, jetzt kommt der erste Film in die Kinos. In „Playmobil: Der Film“ will ein Mädchen namens Marla ihren kleinen Bruder Charlie wieder nach Hause bringen, nachdem er in einem animierten Playmobil-Universum verschwunden ist.

Auf ihrem Trip durch neue Welten trifft Marla einen Foodtruck-Besitzer, einen Roboter, eine Fee und eben Rex Dasher. Dessen elektrischer Sportwagen hat außergewöhnliche Funktionen. „Gemeinsam meistern sie große Herausforderungen und erkennen, dass sie alles schaffen können, wenn sie nur an sich glauben“, heißt es über den Plot.

Die Deutschland-Premiere findet am 4. August 2019 in München statt. Am 29. August läuft der Film dann deutschlandweit in den Kinos. Das Porsche-Museum zeigt den Streifen schon am 10. und 11. August um jeweils 11 und 15 Uhr beim Porsche4Kids-Sommerferienprogramm – Autogrammstunde und Meet-and-Greet mit Rex Dasher und Tom Targa inklusive.

Helden aus dem Baukasten Porsche Ladestation

Bei Spielsets und im Marketing arbeiten Porsche und Playmobil schon seit 2014 zusammen, jetzt kommt der erste Film in die Kinos. Auch der Mini-Mission E von Rex Dasher muss regelmäßig an die Ladesäule. Daneben steht der echte Porsche-Elektrosportwagen.
© Porsche / Playmobil / TRD Pressedienst

Über Schwarzarbeit und weibliche Verdienstmöglichkeiten

Schanghai – Elektroschock für europäische Auto-Messen

Der größte Lego-Bulli der Welt

Einzelstück: Aston Martin – ein Crescendo der Extraklasse

Luxus-Marken: Im Maserati durch Australien unterwegs