Wirtschaft und Soziales

Gehaltsangabe in Stellenangeboten bietet Bewerbern Vorteile

(TRD/WID)  Fachleute sind gefragt wie nie, zum Jahresstart ist Hauptsaison für die Jobsuche. Interessenten finden eine Flut an Stellenanzeigen vor. Was ist ihnen dabei besonders wichtig? Eine aktuelle Umfrage der Jobsuchmaschine Adzuna liefert Antworten.

Ein wichtiger Wunsch potenzieller Bewerber sind demnach Gehaltsangaben. Insgesamt 60 Prozent der Befragten würden sich auf die Stelle mit Informationen zur Vergütung bewerben, falls zwei ansonsten identische Stellenanzeigen zur Auswahl stünden. Nur 20 Prozent würden hingegen das Inserat ohne Gehaltsangabe wählen. Für die restlichen Befragten spielt die Angabe keine Rolle.

 

Gehaltsangabe im Job

Wenn schon im Stellenangebot eine Gehaltsangabe steht, klappt es schneller mit dem neuen Job. © Pixabay/rawpixel / TRD Wirtschaft und Soziales.

 

Den größten Vorteil der Transparenz sehen Bewerber laut Adzuna im von vorneherein konkreten Anhaltspunkt bei Gehaltsverhandlungen (44 Prozent). Die Zeitersparnis durch eine bessere Vorauswahl der finanziell relevanten Angebote (34 Prozent) spielt ebenso eine Rolle.

Mindestgehalt

Bevorzugt wird dabei die Angabe eines Mindestgehalts. Dadurch ist vorab klar zu erkennen, ob sich der oftmals stundenlange Bewerbungsaufwand lohnt. „Was seit Jahren in Frankreich und England gang und gäbe ist, scheint in Deutschland geradezu revolutionär: Die eigenen Stellenanzeigen mit einer Gehaltsangabe zu versehen“, so Inja Schneider, Adzuna-Country Managerin Deutschland. Wie die Umfrage zeige, könne sich dies bei der Suche nach neuen Mitarbeitern jedoch als großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz erweisen.

Schon gelesen?
Jeder zweite Mitarbeiter hat Angst Probleme mit dem Chef zu besprechen

Pleiten, Pech und Pannen beim Autofahren

Schlechte Noten für festeingebaute Navis

Europäischer Reifenvergleich: Fast jeder zweite Franzose fährt mit falschen Pneus

Licht- und Schattenseiten von Künstlicher Intelligenz (KI)

„Dr. Google“: Arzt mit Risiken und Nebenwirkungen

Bauer sucht Frau und nutzt Netzwerk

Für Bauherrn gilt seit Jahresanfang ein neues Bauvertragsrecht

Mit einem E-Bike zum Arbeitsplatz unterwegs

Beim Dienstwagen schaut das Finanzamt genau hin

Fast jeder vierte Richter und fast jeder zweite Staatsanwalt bittet die Pressestelle aktiv um Mitarbeit

Tesla-Vorbesteller müssen beim 3er tiefer in die Tasche greifen