Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

Gebrauchte Reisemobile sind sehr gefragt

(TRD/MID) Wenn das Budget nicht fürs neue Reisemobil reicht, muss eben ein gebrauchtes her: Nach Verbandsangaben ist die Zahl der Besitzumschreibungen von Reisemobilen und Caravans in den ersten drei Quartalen des Jahres kräftig gestiegen. Die Branche wertet das als weiteren Beleg für die zunehmende Beliebtheit des Urlaubs auf Rädern.

DomesticReisemobil


Die Urlaubsform Caravaning ist in Deutschland so beliebt wie nie zuvor.© Dometic/ TRD mobil

So wechselten seit Jahresbeginn knapp 120.000 gebrauchte Freizeitfahrzeuge den Besitzer. Das sind über fünf Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. „Die Nachfrage dürfte auch in den kommenden Monaten hoch bleiben“, heißt es beim CIVD.

Generell ist die Urlaubsform Caravaning in Deutschland so beliebt wie nie zuvor. Die Neuzulassungen von Freizeitfahrzeugen erzielten mit einem starken Plus von über elf Prozent in den ersten drei Quartalen einen neuen Rekord.

Im Reisemobil bleibt der Dieselmotor noch lange an Bord

DomesticReisemobil

Wird es Fahrverbote für Reisemobile mit Dieselantrieb geben?

Tesla-Vorbesteller müssen beim 3er tiefer in die Tasche greifen

Schwäbische Reisemobile von den Anfängen bis heute

Unterwegs sollte ein Reisemobil kein Schwergewicht sein

Urlaub im Reisemobil wird immer beliebter

Digitale Elite-Nationen: Deutschland hinkt dabei hinterher

Caravan Salon: Die Boom-Branche fährt Rekorde ein

Wintercamping: Heiße Tipps für kalte Tage

Autobauern wird immer weniger zugetraut, autonome Modelle auf den Markt zu bringen

Der Caravan Salon kommt in die Rheinmetropole

Warum Haustiere nicht rechtsfähig sind und wieso Leergutautomaten optimiert vernetzt werden sollten

Gehaltsangabe in Stellenangeboten bietet Bewerbern Vorteile

„Made in Germany“ hat offenbar ein Nachwuchsproblem

Bauen & Wohnen Special 03B13

Digitale Spitzenklasse: Made in Germany

Wirtschaftsspione haben Unternehmen im Visier