Auto und Zweirad, Mobilität, Nachrichten aus der Autowelt

Fußball-Bundesliga Star Kruse mischt im Motorsport mit

Fußball-Fans ist Max Kruse längst ein fester Begriff. Jetzt will der Star-Kicker auch die Motorsport-Szene aufmischen. Denn der Nationalspieler gründet sein eigenes Motorsport-Team. Unter dem Namen „Max Kruse Racing“ schickt der Star-Kicker des SV Werder Bremen in der ADAC TCR Germany einen Volkswagen Golf GTI TCR an den Start.

MaxKruse1

Fußball-Star Max Kruse schickt im ADAC TCR Germany ein eigenes Motorsport-Team an den Start. © ADAC/ TRDmobil

(TRD/MID) – Fußball-Fans ist Max Kruse längst ein fester Begriff. Jetzt will der Star-Kicker auch die Motorsport-Szene aufmischen. Denn der Nationalspieler gründet sein eigenes Motorsport-Team. Unter dem Namen „Max Kruse Racing“ schickt der Star-Kicker des SV Werder Bremen in der ADAC TCR Germany einen Volkswagen Golf GTI TCR an den Start. Die Rennserie fährt im Rahmen des ADAC GT Masters, das so etwas wie die Bundesliga für Supersportwagen ist.

Neben dem Rennteam will Kruse sogar Fahrsicherheitstrainings für Unternehmen anbieten. Wie ist er denn auf diese Idee gekommen? „Gerade Fußballprofis fahren häufig schnelle Autos, ohne sie in Grenzsituationen kontrollieren zu können. Mit unserem Trainingsangebot möchten wir zu verantwortungsvollem Fahren anleiten“, sagt Kruse, der da auch aus eigener Erfahrung spricht. Vor etwa einem Jahr hatte er auf der Autobahn bei glatter Fahrbahn einen Unfall. „Ich bin mit dem Fahrzeug ins Schleudern geraten und in die Leitplanke gerutscht. Ohne das Fahrtraining, das ich vorher absolviert hatte, wäre es vielleicht schlimmer ausgegangen“, erzählt der 29-Jährige.

Der Fahrer für das Team steht schon fest. Benny Leuchter steigt in der Saison 2018 in den Golf. Der Rennfahrer und Instruktor ist seit einigen Jahren mit Kruse befreundet. „Max Kruse Racing führt Fußball und Motorsport zusammen“, sagt Leuchter. In beiden Sportarten führen seiner Meinung nach die gleichen Handlungsmuster zum Erfolg. Man müsse jeweils strikt an sich arbeiten.

Motorsports / ADAC Motorsport Essen 2017

Bereit für die Rennstrecke: der Volkswagen Golf GTI TCR. © ADAC/ TRDblog

Benny Leuchter, einst Teamkollege von Sebastian Vettel im BMW-Juniorteam, startete bereits 2016 in der ADAC TCR Germany und gewann 2017 mit dem Golf GTI die VLN-Langstreckenmeisterschaft in der TCR-Klasse und das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Erst kürzlich siegte er zusammen im Team mit Luca Engstler, TCR-International-Meister Jean Karl Vernay und TCR-Deutschland-Laufsieger Florian Thoma beim 24-Stunden-Rennen von Dubai in der TCR-Klasse.

Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann fährt auf die Pläne seines Star-Spielers ebenfalls ab: „Wir haben Max bei diesem Projekt von Beginn an unterstützt, weil er damit seiner Vorbildfunktion auch außerhalb des Platzes nachkommt und Verantwortung übernimmt“, wird Baumann vom Internet-Portal „motorsport-magazin.com“ zitiert. Max Kruse schoss in der Bundesligaspiele für die Klubs Borussia Mönchengladbach, den VfL Wolfsburg und Werder Bremen 61 Tore und gab 53 Vorlagen. In 14 Länderspielen traf er viermal.

ADAC TCR Germany–Kalender 2018:

13.04. – 15.04.2018 Motorsport Arena Oschersleben

27.04. – 29.04.2018 Most/CZE

08.06. – 10.06.2018 Red Bull Ring Spielberg/AUT

03.08. – 05.08.2018 Nürburgring

17.08. – 19.08.2018 Zandvoort/NED

07.09. – 09.09.2018 Sachsenring

21.09. – 23.09.2018 Hockenheimring

MaxKruse3

Drei Mann und ein Auto: Fußball-Star Max Kruse, Rennfahrer Benjamin Leuchter und Teammanager Patrick Bernhard (v.l.n.r.). © ADAC/ TRDmobil

Werbeanzeigen