Feuer und Flamme für die Fußball-WM

(TRD/WID) Bier und Bratwurst sind so etwas wie Grundnahrungsmittel für eingefleischte Fußball-Fans. Vor allem bei der anstehenden Weltmeisterschaft geht doch nichts über eine zünftige Grillparty. Doch im Überschwang der (Fußball)-Gefühle kommt es dabei immer wieder zu Unfällen mit zum Teil schweren Verletzung.

Grillparty

– Im Überschwang der Gefühle schießen Fußball-Fans bei der Grillparty oft über das Ziel hinaus.© DVAG Deutsche Vermögensberatung AG /TRD Freizeit

Jedes Jahr ereignen sich laut Deutscher Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV) allein in Deutschland etwa 4.000 Grillunfälle, rund 500 enden mit schwersten Brandverletzungen. Die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) geben Tipps für sicheren Grill-Spaß.

Häufig gerät der Fan-Schal zu nah an die glühende Kohle oder beim Jubelsturm wird aus Versehen der Grill umgeworfen. Schnell lodern die Flammen. Solche Szenarien passieren schneller als man denkt. „Wird ein Gast verletzt oder dessen Eigentum beschädigt, trägt die private Haftpflichtversicherung in der Regel die Kosten“, erklären die Experten.

Doch Achtung: Die Kosten werden nicht übernommen, wenn vorsätzlich gehandelt wurde. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn die Deutschlandflagge direkt über dem Feuer geschwenkt oder der Grill unter der Markise platziert wird. Übrigens: Übermäßiger Konsum von Alkohol kann den Versicherungsschutz von Haftpflicht- und Unfallversicherung beeinträchtigen.

Hier ein paar einfach Tipps für eine sichere WM-Grillparty: Stets nur feste Grillanzünder verwenden, auf Spiritus oder Benzin unbedingt verzichten. Den Grill windgeschützt und nicht in der Nähe von Sträuchern, Sonnenschirmen oder wehenden Fahnen aufstellen. Den Grill auf einem festen und nicht brennbaren Untergrund platzieren – dabei Kinder niemals alleine in unmittelbarer Nähe des Grills lassen. Spezielle Grillzangen sowie -schürze und Handschuhe benutzen. Grillschalen, die Fett auffangen, verwenden – Löschutensilien, wie Eimer mit Sand, Löschdecke oder Feuerlöscher, bereitstellen. Grill und Kohle vor dem Aufräumen vollständig abkühlen lassen.