Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

Eingeschränkte Leistungsdrosselung beim Bike

2159432 Titelbild: Polo Motorrad Suzuki/TRD Pressedienst

(TRD/MID) In der EU dürfen Motorräder mittlerweile nur noch dann auf die A2-Führerschein konforme Leistung von 35 kW gedrosselt werden, wenn sie im Originalzustand nicht stärker als 70 kW waren. Nur in Deutschland wurde die Maßgabe nicht umgesetzt, darauf drohte die Europäische Kommission der Bundesrepublik mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof. Um der vorzugreifen, will das Verkehrsministerium bis zum Saisonbeginn 2017 die Fahrerlaubnisordnung entsprechend anpassen.

Allerdings gilt für deutsche Biker Bestandsschutz. Inhaber der Fahrerlaubnisklasse A2, die zwischen dem 19. Januar 2013 und dem Tag vor Veröffentlichung der Änderung im Bundesgesetzblatt erteilt wurde, sind von der Neuregelung ausgenommen. Sie dürfen ihre Maschinen jedoch nur in Deutschland fahren, von Fahrten ins Ausland rät der Industrieverband Motorrad ab

Showtime auf den Motorradmessen

Mode, Motorrad-Bekleidung und Mega-Stores

Weltpremiere: Audis Elektro-Serienmodell e-tron wurde im sonnigen Kalifornien vorgestellt

Ein heißer Ritt auf dem „kleinen Bastard“

Das Ross entwickelt sich mit dem Reiter weiter

Modernes Heizen – Mit Wärmepumpenförderung bis zu 7.250 Euro einstreichen

Zeitreise: Klassisch par excellence den Harley-Twin per Knopfdruck zum Leben erwecken

Mit dem Motorrad hinter der Anhängerkupplung ab in den Urlaub

Vorschau: Motorradmessen 2019

Wirtschaftsspione haben Unternehmen im Visier

Motorradreifen: Multitalente für Rennstrecke und Piste

Digitale Elite-Nationen: Deutschland hinkt dabei hinterher

Boom auch bei Gebraucht-Reisemobilen

Tesla-Vorbesteller müssen beim 3er tiefer in die Tasche greifen

Stellenbesetzung für Unternehmen gestaltet sich immer schwieriger