Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

MB-Sprinter mit 4×4-Antrieb kommt überall durch

(TRD/MID)  – Die Jahreszeit passt ja bestens: Jetzt kann die dritte Generation des Mercedes Sprinter auch mit Allradantrieb geordert werden, die Preisliste startet bei 46.272 Euro für einen Kastenwagen mit Standard-Radstand und 42.652 Euro für ein Fahrgestell – jeweils plus Mehrwertsteuer.

Ob Baustellenzufahrt oder auf Schnee und Eis: Neuer Sprinter ab sofort auch mit Allrad-Antrieb bestellbarWhether driving onto a construction site or through snow and ice: The new Sprinter now also available to order with

Der Allrad-Sprinter ist für den Einsatz auf Eis und Schnee konzipiert und mit modernster Antriebstechnik ausgestattet.
© Daimler/ TRD mobil

Ob Baustellenzufahrt oder auf Schnee und Eis: Neuer Sprinter ab sofort auch mit Allrad-Antrieb bestellbarWhether driving onto a construction site or through snow and ice: The new Sprinter now also available to order with

– Im Normalbetrieb geht die meiste Antriebskraft des Allrad-Sprinters in Richtung Hinterräder.
© Daimler / TRDmobil

Laut Mercedes Cars and Vans eignet sich der 4×4-Sprinter für den Einsatz auf verschneiten Passstraßen genauso wie für provisorische Baustraßen. Der Allradantrieb wird im Stand oder bis 10 km/h per Schalter aktiviert. Im normalen Fahrbetrieb verteilt sich der Antrieb im Verhältnis von 35:65 auf Vorder- und Hinterachse. Wird mehr gefordert, greift die elektronische Traktionsregelung 4ETS ein. Sie bremst durchdrehende Räder automatisch ab und erhöht gleichzeitig die Antriebskräfte an den Rädern mit guter Traktion. „Der automatische Bremseneingriff mittels 4ETS kann die Wirkung von bis zu drei Differenzialsperren ersetzen: der Längs-, Hinterachs- und Vorderachssperre“, so ein Firmensprecher.

Italiener haben die Pole Position im Segment der Kleinwagen erobert

Beim Edge zeigt Ford Kante und bringt ihn mit neuer Top-Motorisierung

Luxusauto für Individualisten von gestern und heute

Der Jeep fährt mit Compass neue Wege

Business-Class im Schwedenblech

Motorsport: Deutsche Automarke bekennt sich zur Formel E und DTM

Weltpremiere: Audis Elektro-Serienmodell e-tron wurde im sonnigen Kalifornien vorgestellt

Zwischenstation Zeitarbeit: Wenn sonst nichts mehr am Arbeitsmarkt geht

So gefährlich sind Spraydosen

Der Verbrennungsmotor ist tot, lang lebe der Verbrennungsmotor