Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile

Edler Stadtsportwagen von der Königsallee

 

(TRD/MID) Im Rahmen der Eröffnung des gemeinsamen KÖ90 Flagship Stores auf der Düsseldorfer Königsallee präsentieren Brabus und Sunseeker Germany einen echten Hingucker. Nein, keine Megayacht und kein 1.000 PS-Flitzer. Es handelt sich um den auf zehn Einheiten limitierten „Brabus Ultimate Sunseeker Limited Edition one of ten“ auf Basis des aktuellen Smart Fortwo Cabrio. Der metallicblaue „Stadtsportwagen“ fährt auf den weltweit leichtesten 18-Zoll-Schmiederädern, die hinten 235 Millimeter breite Reifen beherbergen. Am Heck luken drei zentral positionierte, verchromte Endrohre hervor. Maßgeschneiderte Aerodynamik-Komponenten wie Frontspoiler, Seitenschweller und Heckdiffusor runden das sportliche Äußere des 92 kW/125 PS starken Smart ab. Bis auf Stadtgeschwindigkeit, sprich 50 km/h, vergehen 2,9 Sekunden. Bei Tempo 175 ist Schluss.

Zu erkennen ist der ab 59.900 Euro teure Bottroper vor allem aber an seinem edlen Innenraum. Denn wo sonst geben sich feinstes elfenbeinfarbenes Leder und Teakholz schon die Klinke in die Hand? Optional werden noch hochwertige Velours-Fußmatten angeboten. Die große Frage ist hier: Wozu? Damit sich bloß keiner der beiden Insassen fragen muss, worin er nun gerade sitzt. Dafür sorgen die in die beiden Kopfstützen eingearbeiteten Sunseeker Logos und ein in die Mittelarmlehne eingestickter nautischer Kompass. Verkauft werden die schicken Zehn theoretisch in der neuen Niederlassung in Düsseldorf, auf der bevorstehenden Messe „boot 2018“ und in allen 46 Filialen der Sunseeker London Group. Warum theoretisch? Sechs sind schon verkauft. Da waren es nur noch vier (Stand Dezember). Schnell sein, lautet nicht zum ersten Mal das Motto bei Brabus.