Ernährung Fitness Lebensqualität Vorsorge Gesundheit

Kaffee: Auf richtige Dosis für den Alltag kommt es an

211489[1]BU: Koffein in Maßen ist unbedenklich. Zuviel davon kann aber riskante Nebenwirkungen haben. Text:TRD/Medical Press (Link zum Bild: http://www.pixelio.de/media/556162)
© Günther Gumhold / pixelio.de

(TRD/MP)   Koffein gehört für viele Menschen fest zum Alltag. Ob im Kaffee, im Tee oder in Energydrinks, als Wachmacher-Substanz wird Koffein gerne und viel konsumiert. In vielen Fällen aber auch zu oft. „Für Koffein gilt, was auch für andere Lebens- und Genussmittel gilt:

Zuviel ist ungesund. Wir setzen deshalb auf umfassende Aufklärung und Sensibilisierung für den Koffeinkonsum – vor allem bei Kindern und Jugendlichen“, so Bundesernährungsminister Christian Schmidt laut der Nachrichtenagentur Global Press. In diesem Sinne bietet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) unter www.checkdeinedosis.de eine Webseite bereit, auf der Konsumenten ihre Koffeinzufuhr überprüfen können. Mit wenigen Klicks gibt man relevante Daten ein: Alter, Gewicht, Menge von verzehrten Speisen oder Getränken. Die Seite berechnet dann, ob die aufgenommene Menge Koffein im Rahmen liegt oder bereits zu viel des Guten war.

Nebenwirkungen von zu viel Koffein sind unter anderem Herzrasen, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Zittern und Nervosität. Für gesunde Erwachsene gelten 200 Milligramm Koffein als Einzeldosis und bis zu 400 Milligramm über den Tag verteilt als unbedenklich. Das entspricht einer Menge von circa sechs Tassen Kaffee. Langfristige Überdosis kann zu Herzkreislaufproblemen führen. Kinder und Jugendliche riskieren darüber hinaus Konzentrationsschwierigkeiten und Verhaltensstörungen wie Nervosität oder Gereiztheit.