Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

Carsharing: Höhere Risiken für die mobile Kundschaft

carshareingbmw

Reservieren, freischalten, losfahren: Carsharing ist erfrischend einfach. Trotzdem schließt man bei jeder neuen Buchung einen Vertrag mit dem Anbieter ab. Und der kann es im Zweifelsfall in sich haben. Fotos: BMW/TRD Pressedienst mobil und technik

(TRD/MID) Carsharing wird immer beliebter, aber auch die Risiken für die Kunden sind größer geworden“, hat man bei der Deutschen Anwaltsauskunft festgestellt. Nach deren Informationen haben in den letzten Monaten fast alle Anbieter ihre Vertragsbedingungen verschärft.

„Im Falle eines Unfalls drohen den Kunden höhere Zahlungen als früher“, erklärt Experte Swen Walentowski. Die Nutzer haften je nach Anbieter im Falle eines Schadens mit bis zu 1.500 Euro. Die Carsharing-Anbieter müsse jedoch dem Kunden nachweisen, dass er den Schaden verursacht habe. Die Deutsche Anwaltauskunft rät deshalb – ein Schelm, wer hier einen gewissen Eigennutz vermutet -, eine Zahlungsaufforderung grundsätzlich von einem Rechtsanwalt überprüfen zu lassen.

In jedem Fall sollte man das angemietete Fahrzeug vor jedem Fahrtantritt auf Schäden untersuchen. „Eine penible Untersuchung des gesamten Fahrzeuges, möglicherweise sogar in der Nacht, ist aber nicht erforderlich“, so Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltsauskunft.

 

Hotelkosten Wahnsinn zum Oktoberfest

Stress im Job: Doppelt so viele Frauen als Männer fühlen sich gemobbt

Weltauto: Italienischer Tipo-Kombi mit viel Platz für jede Menge Gepäck

Sting Englishman in New York – Live Le Bataclan, Paris

Luxusauto für Individualisten von gestern und heute

Öffentliche WLAN-Zugänge locken Cyberkriminelle an

Wie suchen eigentlich Suchmaschinen?

911er Heckmotor-Konzept bereichert die Sportwagenwelt seit 55 Jahren

Smart Home: Zufluchsort für Prahler und Mehr-Scheiner

Ein Trinkbrei erobert die Republik

Zufriedene Mitarbeiter sorgen für zufriedene Kunden

Vor dem Tauch-Urlaub zuerst zum Zahnarzt

Freien Campern und Reisemobilisten drohen hohe Bußgelder

Beim Winterreifenkauf lohnt der Preisvergleich

Beim Idiotentest lohnt der Preisvergleich

Fehlende Transparenz: Die Preistricks der Energieversorger und Provider

Luftig oder zugeknöpft? Welcher Dresscode gilt im Unternehmen

Kurzkettige Fettsäuren helfen die Körperabwehr auszubalancieren

Oldtimer-Fans haben Lust auf Erhalt von mobilen Kulturgütern

Welche Möglichkeiten hat der Einzelhandel im Digital-Zeitalter

3D-Brille verhilft Designern zum Realismus

Sicherheitslücken in Carsharing-Apps bieten Zugang für Hacker

Kreative Bildungsangebote für den Nachwuchs fehlen

BGH-Urteil zu Routern von Unitymedia

Autobauer entwickelt Warnfunktion vor Geisterfahrern

Die Stellenanzeigen der Autobauer setzen auf Praktikanten und Studenten

Elektroautos: So steht es um die Batteriesicherheit

Autoersatzteile könnten bald preisgünstiger werden