Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile

Opel GT erwacht bei der Bodensee-Klassik zu neuem Leben

Dream car: The Opel GT has been turning car fans’ heads since 1968.

Dreamcars Fotos: © GM Company/trd/mid * Schon gelesen? Link: Willkommen im Abt-Motorsport Museum

 

(TRD/mid) Opel erweckt den legendären GT zu neuem Leben. Gleich drei Fahrzeuge schickten die Rüsselsheimer  bei der Bodensee-Klassik (5. bis 7. Mai 2016) an den Start. Die malerische Route führte vom Allgäu bis nach Tirol. Insgesamt 180 Klassiker machen sich diesmal auf die Reise. Darunter Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert, Filmstar Benjamin Sadler sowie Rennfahrer-Idol „Jockel“ Winkelhock hinterm Sportlenkrad. Der frühere Le-Mans-Gewinner startete mit dem privaten GT von Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. Darüber hinaus fährt der TV-Juror und Model-Agent Peyman Amin einen gelben Kadett D Caravan der Deutschen Straßenwacht. Start- und Zielort ist Bregenz im Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz.Vielleicht gibt es ja bald ein Comeback des GT. Im März 2016 hatte Opel auf dem Genfer Salon den GT Concept präsentiert. Der Sportwagen der Zukunft war gemeinsam mit der ersten Studie eines europäischen Herstellers – dem Experimental GT von 1965 – bei einem Gala-Abend am 7. Mai zu sehen.