Medizin und Ernährung

„Biohybrid-Lunge“ soll Leben retten

Biohybridlunge


mp Groß-Gerau – Immer mehr Menschen leiden an Lungenkrankheiten. Für viele ist eine Transplantation die letzte Hoffnung.
© bykst / Pixabay.com / CC0/ TRD Gesundheit

(TRD/MP)  Im Gegensatz zu Kunstherzen steht die Entwicklung eines künstlichen implantierbaren Ersatzes für die Lunge erst am Anfang. Doch Eile ist geboten, da es immer weniger Organspender und immer mehr Patienten gibt. Deshalb unterstützt jetzt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Programm „Auf dem Weg zur implantierbaren Lunge“ für sechs Jahre mit insgesamt 12,6 Millionen Euro. Die an dem Programm beteiligten hannoverschen Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erhalten für ihre Forschungsprojekte innerhalb der ersten drei Jahre 1,4 Millionen Euro.

Ziel der Forscher ist die Entwicklung einer sogenannten „Biohybrid-Lunge“, die als alternative Therapieoption zur Lungentransplantation dauerhaft eingesetzt werden soll. „Die Lunge ist ein deutlich komplexeres Organ als das Herz“, sagt Professor Dr. Axel Haverich, Direktor der MHH-Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG) und Programmkoordinator am Standort Hannover.

Als Grundlage für die „Biohybrid-Lunge“ dient ein spezielles Unterstützungssystem, das die Lungenfunktion kurzzeitig unterstützen beziehungsweise übernehmen kann. Ein langfristiger Einsatz ist allerdings nicht möglich, da der Körper unter anderem mit der Bildung von Blutgerinnseln reagiert. Um dies zu verhindern, befassen sich die MHH-Forscher mit verschiedenen Strategien, das Unterstützungssystem weiterzuentwickeln. So soll die Blutverträglichkeit der Plastikoberflächen der „Biohybrid-Lunge“ durch Zellbesiedlung optimiert werden. Dies ist nur ein erster Schritt, um den Langzeiteinsatz und auch die vollständige Implantation der „Biohybrid-Lunge“ in den Körper in nicht allzu ferner Zukunft wahr werden zu lassen.

Zeitungen wollen eine verlässliche Informationsquelle sein

Hallo Zukunft: Künstliche Intelligenz lenkt das Vorankommen von morgen

Alle Antennen auf Empfang, um innerstädtische Verkehrsströme zu lenken

Karneval am Rhein und die häufigsten Verletzungen beim Liebesspiel

TRD-Wirtschaft: Über Ökostrom-Verschwendung und Überstunden-Skandale

Heilmittel E-Zigarette? *Infarkt im Flieger*Bewegung hilft Rheuma-Patienten

Motorsport: Reifenhersteller macht auf Frauenversteher

Verbundwerkstoffe bieten Gewichtsvorteile gegenüber Stahl

Bike Week: Mit der Harley nach Mallorca

Kurzkettige Fettsäuren helfen die Körperabwehr auszubalancieren

Stellenbesetzung für Unternehmen gestaltet sich immer schwieriger

Edward Snowden war per Live-Stream auf der CeBIT

Medical Press Nachrichten kurz notiert

Trabi wird zur Rarität

Schutz vor Zeckenbissen

Beim Wissenstransfer können Autobauer und Ärzte voneinander lernen

Auto mit (fast) menschlichem Nervensystem

Der Weg für den Lkw an die Oberleitung wird frei, wenn der Strom fließt

Vom Auto-Abo bis zum Lufttaxi

Brennstoffzellen-Autos: Koreanischer Hersteller legt Masterplan vor

Wenn der Atem ausbleibt

Darum ist Trinken für Sportler so wichtig