Auto & Zweirad, Mobilität, Produktion, Rennsport, Reisemobile, Zubehör

Bei Cabrios kommt es auf den richtigen Versicherungstarif an

Statt der Voll- nur die Teilkaskoversicherung wählen – diese Entscheidung kann gerade für Cabrio-Besitzer ein Sparversuch am falschen Fleck sein. Denn die vermeintlich teurere Version leistet nicht nur mehr, sie kann unterm Strich sogar günstiger sein.

 

cabriofrühlingt2018 5

Foto: © Mazda /TRD

 

(TRD/MID) Der Grund dafür liegt am Schadensfreiheitsrabatt, den es zwar für Voll-, nicht aber für Teilkasko gibt. „Dadurch kann ein Vollkaskoschutz unter Umständen sogar günstiger sein als eine Teilkaskoversicherung“, erläutert der Kfz_Versicherungsexperte Frank Bärnhof.  Zudem greift der Rundum-Schutz auch, wenn das Auto mutwillig beschädigt wird, etwa wenn das Verdeck aufgeschlitzt wird.

Sparpotenzial bietet auch ein Saisonkennzeichen. Doch Vorsicht: Das Cabrio muss mindestens sechs Monate, also den Mindest-Saisonzeitraum, zugelassen sein. Sonst läuft der Schadenfreiheitsrabatt nicht weiter. Fenster und Verdeck des Cabriolets sollten immer geschlossen werden, auch wenn es nur kurz abgestellt wird. Bei Diebstahl aus dem Auto kommt die Kaskopolice laut Bärnhof nämlich nur für fest eingebaute Fahrzeug- oder Zubehörteile wie das Radio oder ein integriertes Navigationsgerät auf. Sonnenbrillen oder Lederjacken sind in manchen Tarifen der Hausratversicherung bis zu einem bestimmten Erstattungsbetrag abgesichert. Wertsachen wie etwa Bargeld, Laptop, Handy, Kamera oder tragbares Navi zählen aber nicht dazu.

Neuer französischer Transporteur kommt mit gelungener Linienführung

Bei der Kfz-Zulassung lässt sich Zeit sparen

Ist der Sommer wirklich immer Cabrio-Zeit?

Vom Auto-Abo bis zum Lufttaxi

Verjüngungskur für den B-Benz

LA-Premiere: Porsche Panamera: Neuer Basisbenziner und Langversion

Parkplatzsuche in Großstädten ein Dauerstress

Enteiser-Test: Sprühen statt kratzen

Fahrregeln: Andere Länder, andere Sitten

Versicherungsbetrug mit „Kloppos“ Brille

Leasingnehmer genießen die Flexibilität

Wirtschaft-Aktuell aus dem (TRD)-Presseclub

Automobilgeschichte: Das kleinste Auto der Welt

Architekten-Verträge unter wirtschaftlichen Aspekten schliessen

Wasserstoffschiff geht auf Weltreise

Apps aus verschiedenen Bereichen exklusiv zusammengestellt vom TRD-Presseclub

Carsharing: Die Nutzer sind offen für Innovationen aber nicht übermäßig umweltfreundlich

Wie man Kinder im Auto sicher transportiert

Ganzjahresreifen – einer für alle Regionen?

Im tonenschweren Lego-Bugatti mit 20 Sachen über die Teststrecke

Nachrichten TRD-Digital und Technik

Gesetzgeber will Licht ins Darknet bringen

Bundesbürgern fehlt die Bereitschaft elektrischen Schnickschnack zu nutzen

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Fußballschuhe für die gute Sache

Steuererklärung: Die Frist läuft ab

Sicher unterwegs: Fahrradtransport, Bremsversagen und der aktuelle Anhänger-Test

Batterie: Wenn das Auto bei Stromunterbrechung Teile seines Gedächtnisses verliert

Industrie-Roboterdichte: Es gibt Rekorde am laufenden Band

Fußball-Bundesliga Star Kruse mischt im Motorsport mit

Als Dauerläufer den inneren Schweinehund überwinden

Designer über den Dächern von Nizza

Automobil-Produktion: Schrauben im Dreivierteltakt, so geht das

So wird das Auto winterfest