Auto, Motorrad, Caravan, Reisemobil, Verkehrsrecht, Zubehör, Zweirad

Autobest 2018: Die Finalisten stehen fest

Die internationale Fachjury von „Autobest“ verleiht einmal jährlich ihre Auszeichnung für das „Best Buy Car of Europe“. Jetzt stehen die sechs Finalisten fest.

Die Wahl der Jury ist auf die Modelle Citroen C3 Aircross, Ford Fiesta, Honda Civic, Opel Grandland X, Seat Ibiza und Volkswagen T-Roc gefallen.

„In diesem Jahr ziehen sechs herausragende Autos ins Finale, die unsere Jurymitglieder überzeugt haben“, sagt Dan Vardie, der Gründer und Vorsitzende der Autobest-Organisation. Die Anzahl der Wettbewerber kann in jedem Jahr unterschiedlich sein. Die Autohersteller dürfen ab sofort damit werben, dass ihr Fahrzeug es bis ins Finale geschafft hat. Am 29. und 30. November geht es dann schließlich um die Wurst, denn dann werden im italienischen Vairano die Autos auf Herz und Nieren getestet. Die 31 Jury-Mitglieder aus 31 Ländern werden am 15. Dezember 2017 ihre Entscheidung verkünden.

Opel Grandland X

Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Opel Grandland X. © Opel /TRD Auto

Autobest Seat2

Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Seat Ibiza.
© Seat/ TRD Auto

Autobest VW3

Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Volkswagen T-Roc
© VW/ TRD Auto

Citroen 2018

Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Citroen C3 Aircross.
© Mirko Stepan / mid/ TRD

AutobestHonda5

Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Honda Civic.
© Honda/ TRD Auto

AutobestFord4

– Einer von sechs Finalisten für den Autobest „Best Buy Car of Europe“: der Ford Fiesta
© Ford/ TRD Auto